Die Seh : Arbeit

Funktionaloptometrie beschäftigt sich mit Funktionsstörungen gesunder Augen, die aufgrund eines gestörten Sehverhaltens oder einer fehlerhaften Sehentwicklung verursacht wurden. Das kann zu Problemen in der visuellen Wahrnehmung führen oder ganz einfach die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden einschränken.

Wenn das Sehen nicht ideal funktioniert, ist der wichtigste unserer Sinne beeinträchtigt.  Sehen ist der Sinneskanal, über den am meisten Informationen aus der Umwelt  aufgenommen werden und der in der Verarbeitung im Gehirn die größte Kapazität einfordert.

Optimal zu sehen ist die wichtigste Voraussetzung für das Lernen. Später in Beruf und Freizeit sichert unser Sehen unseren Erfolg und macht Lebensqualität aus.

 



Grundlage meiner Arbeit ist eine ganzheitliche Sehprüfung, die visuelle Wahrnehmungsanalyse.

 

Einen PDF-Fragebogen zum Sehverhalten als Vorbereitung für die Analyse finden Sie hier:
KindergartenSchuleJugendlicheErwachseneReha.

Wenn Sie den ausgefüllten Fragebogen zu mir zurücksenden, gebe ich Ihnen kostenlos und unverbindlich dazu eine Rückmeldung.

 


 

Kommt es zu einer Testung, verschaffe ich mir über die ausgewählten Tests eine genaue Einsicht in das persönliche Sehverhalten und die Probleme des Kunden. Dazu benötige ich 1,5 bis 2 Stunden.

Die Art der Beeinträchtigung und die Sehprobleme entscheiden über meinen (Trainings-/Förder-) Vorschlag. Dabei wähle ich einzeln oder in Kombination zwischen:

  • Sehberatung, individuelle Tipps, gezielt an Ursachen zu arbeiten:
    • trockenes Auge >> Fragebogen
    • Sehergonomie
    • Lichtschutz
    • Aufklärung über Versorgungsoptionen
  • Hilfsmittel
  • ausgewählte Brillengläser (auch Trainingsbrillen)
  • Farblichtanwendung
  • Beratung zum Thema Sehen am Bildschirm
  • Visualtraining 

Wie sieht ein Training aus?

 

Fällt die Entscheidung für ein Visualtraining, findet dieses in einem Abstand von 14 Tagen mit einer Trainingsstunde statt.

In dieser Sitzung zeige in dem Klienten die gezielt zusammengestellten Übungen, die anschließend Zuhause mit einem Zeitaufwand von ca. 12 bis 15 Minuten pro Tag wiederholt werden.
Innerhalb der Trainingsstunde überprüfe ich laufend den erwarteten Erfolg und die Verbesserungen.
Darüber bleibe ich mit dem Klienten oder den Eltern im Gespräch.

Ganz besonderen Wert lege ich auf die Eigenwahrnehmung, die Verhaltensschulung und eine visuelle Wahrnehmungsförderung, die immer wieder auf die vorhandene Basis aufbaut.

 

Ihr Weg zur Praxis:


HIER gelangen Sie auf einer externen Seite zum Routenplaner.

 

 

Der Eingang zu meiner Praxis befindet sich in der Bürgermeister-Kleine-Straße.

Wenn Sie von der Hahler Straße in die Bürgermeister-Kleine-Straße fahren, dann liegt er nach ca. 20 m auf der linken Seite. 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen